Ausflug der Wackelzähne zum Mathematikum

Mathematikum2

Mit den zukünftigen Schulkindern – den Wackelzähnen – wurde am 17.02.2016 ein Ausflug zum Mathematikum in Gießen unternommen. Das Mathematikum wurde 2002 als erstes mathematisches Mitmachmuseum der Welt eröffnet. Dabei ist der Bereich des Mini-Mathematikum speziell für Kinder im Alter von 4 – 8 Jahren entwickelt worden.

Morgens ging es vom Bahnhof Wilhelmshöhe mit dem Zug los. Während der gemütlichen Zugfahrt, stärkten sich die Kinder mit dem Proviant aus den lecker gefüllten Rucksäcken. Im Mathematikum gingen die Kinder gleich auf Entdeckungstour. Besonders begeistert waren sie von dem schwebenden Ball und der „Riesenseifenblasenhaut“. Bei diesem Experiment zieht man eine Riesenseifenblase um sich. 

Das Mini-Mathematikum wird immer nur für eine Gruppe geöffnet, die dann von einer Museumsmitarbeiterin begleitet wird. Am Knobeltisch konnten sich die Kinder an verschiedenen Spielen versuchen. Z. B.: Aus 3 gleichen Teilen einen Würfel zusammensetzen oder mit 5 Teilen entweder ein Kreuz oder Quadrat auslegen. Interessiert waren die Kinder auch an der „Schattenstadt“. Die schwarzen Formen der verschiedenen Gebäude versuchten die Kinder mit den passenden Holzklötzen nachzubauen. Sehr beliebt war auch der Tisch, an dem mit den Seifenblasenformen experimentiert werden konnte.

Die kleine Gruppe der Schulkinder hatte viel Zeit zum Auszuprobieren. Die Kinder hatten großen Spaß an dem Ausflug und wurden am späten Nachmittag wieder von ihren Eltern am Bahnhof in Kassel abgeholt.